Rückblick #AltSuchtNeu 2023

Startseite / News / Rückblick #AltSuchtNeu 2023

Emmentaler Kulturerbe mitgestalten

Das Regionalmuseum Chüechlihus in Langnau i.E. pflegt und bewahrt das kulturelle Erbe des Emmentals. Seit 2022 werden Objekte auf unkonventionelle Weise aus der Sammlung entlassen: in einem auf drei Jahre angelegten Projekt kann sich die Bevölkerung am Prozess der Entsammlung beteiligen, sich für Gegenstände bewerben und diese mit etwas Glück sogar mit nach Hause nehmen. Nach einer erfolgreichen ersten Durchführung blicken wir hier auf die zweite Entsammlungsrunde im Jahr 2023 zurück.

März 2023

Auftakt in Langnau i.E.

Bewaffnet mit Klebeband, Schere und frisch gedruckten Plakaten informierte die Museumsleiterin Carmen Simon persönlich über die bevorstehende Entsammlungsrunde. In diesem Jahr standen rund 2’000 Textilien und Accessoires im Mittelpunkt. Von Berets über Mäntel bis zu Trachtenteilen – die historischen Schätze warteten ab sofort darauf, aus der Sammlung des Museums entlassen zu werden, damit ihnen baldmöglichst ein neues Leben ausserhalb des Museums eingehaucht werden konnte.

Die Begegnungen der Tour durch Langnau i.E. weckten Neugierde und boten Raum für Austausch über die faszinierende Vielfalt der Objekte und das Projekt #AltSuchtNeu.

Unterwegs in Langnau i.E.

April 2023

Öffentliche Projektlancierung

Zum Start ins neue Entsammlungsjahr eröffnete das Museum am 4. April 2023, um 17.30 Uhr, die neue Ausstellung. Diese zeigte die Objekte, die für das Museum und seine Sammlung keinen Mehrwert mehr darstellten. Ab sofort konnten alle Emmentaler:innen (auch Heimatberechtigte, die nicht in der Region wohnen) online darüber abstimmen, ob die ausgewählten Textilien und Accessoires das Museum verlassen sollen oder nicht.

Der Anlass wurde von der Band «Objet Trouvé» musikalisch umrahmt und von einem ausgezeichneten Apéro begleitet. Die Eröffnung lockte interessierte Besucher:innen von nah und fern ins Museum.

Anschauen und Mitbestimmen

Erstmals wurden die Textilien und Accessoires gezeigt, die aus der Sammlung entlassen und an einem anderen Ort eine neue Bestimmung finden sollten. Die Auswahl der Gegenstände basierte auf einer Vorauswahl durch das Museum und umfasste unter anderem Anzüge, Unterhosen und Schürzen, aber auch Trachtenteile, alte Brillen, Geschirr, Hüte und Regenschirme. Bei diesen Emmentaler Kulturgütern handelte es sich vorwiegend um Textilien aus einer Schenkung. Sie durften nicht nur angefasst, sondern vor Ort auch anprobiert werden. Auf dieser Website waren durchgehend alle Objekte sichtbar. Alle Emmentaler Einwohner:innen und Heimatberechtigte waren vom 31. März bis 20. April 2023 eingeladen, mitzuentscheiden — sie durften darüber abstimmen, welche der ausgestellten Kulturgüter das Museum definitiv weggeben soll.

Märit vor dem Museum

Die Langnauer Jahrmärkte sind legendär. Der Maimärit fand am 26. April 2023 bei schönstem Wetter statt. Zwischen 10 und 17 Uhr gab es vor dem Regionalmuseum Chüechlihus frische Rosenchüechli und warme Apfelchüechli. Mitarbeitende informierten an einem Stand über das aktuelle Entsammlungsprojekt und ermöglichten den Emmentaler:innen, sich vor Ort an der laufenden Abstimmung zu beteiligen. Interessierte waren eingeladen, das Museum zu besuchen.

Mai 2023

Entscheidungsfindung

Objektrat #AltSuchtNeu 2023

Im Anschluss an die öffentliche Abstimmung traf sich der Objektrat #AltSuchtNeu 2023 – ein eigens für das Projekt gewähltes Gremium – am 2. Mai 2023 zu einer Sitzung. In dieser wurden die Resultate der Abstimmung und die einzelnen Objekte besprochen und diskutiert. Der Objektrat stimmte ebenfalls darüber ab, welche der Objekte entsammelt werden sollen und welche nicht. Nach dem Zusammenzählen aller abgegebenen Stimmen (inkl. den Stimmen aus der Bevölkerung), war klar, welche Objekte das Museum definitiv verlassen.

Was läuft wann? Hier gibt es weitere Infos zu den einzelnen Projektphasen.

Der Weg zum gemeinsamen Entscheid

Unverzichtbare Schätze: Gegenstände, die im Museum bleiben

Flohmärit

Am Sonntag, 7. Mai 2023, waren wir von 10.00 bis 14.00 Uhr am Flohmarkt auf dem Viehmarktplatz in Langnau präsent.

Neues Leben für alte Objekte aus der Entsammlung 2022

Im Entsammlungsjahr 2022 wurden 116 Objekte aus der Sammlung des Regionalmuseums Chüechlihus entlassen. Die Bevölkerung war aktiv eingebunden und aufgerufen, Ideen für die neue Verwendung der Gegenstände einzureichen. Über 200 Vorschläge wurden eingereicht, und schliesslich überzeugten 96 Bewerbungen. Sie alle hatten das Ziel, den ehemaligen Sammlungsgegenständen neues Leben einzuhauchen.

Im Herbst 2022 durften Museen, Institutionen, Vereine, Geschäfte und Privatpersonen die ehemaligen Muesumsobjekte im Regionalmuseum Chüechlihus abholen und sie als neue Besitzer:innen mitnehmen.

Was ist seither aus diesen Objekten geworden? Wir haben nachgefragt und präsentieren hier ausgewählte Geschichten.

Juni 2023

Bewerbungsphase

Über 2000 Textilien und Accessoires sollten in diesem Jahr unsere Sammlung verlassen. Auf der Suche nach neuen Besitzer:innen für diese Objekte haben wir einen Ideenwettbewerb ins Leben gerufen. Vom 2. Mai bis zum 25. Juni 2023 hatten Interessierte die Möglichkeit, sich über unsere Website mit einem Formular für diese Objekte zu bewerben. Wir erhielten vielfältige Einsendungen aus der Bevölkerung und anderen Museen.

Eingereichte Ideen

Wer mitmachte, konnte sich mit etwas Glück ein Stück einzigartiges Emmentaler Kulturgut sichern! 

Juli 2023

Am Mittwoch, 19. Juli 2023, fand der Langnauer Sommermarkt statt. Das Regionalmuseum Chüechlihus war dabei mit:

  • Hintergrundinformationen zur Entsammlung,
  • der Möglichkeit, als Emmentaler:in an der Abstimmung teilzunehmen,
  • an einem Wettbewerb mitzumachen,
  • die Objekte zu besichtigen,
  • Rosenchüechli und warme Apfelchüechli zu geniessen,
  • das Museum zu entdecken.

August 2023

Von unserem Aufruf liessen sich zahlreiche kreative Menschen inspirieren. Es gingen vielfältige Bewerbung für die Objekte ein. Bei dieser Ideenauktion sollte von den eingereichten Vorschlägen jeweils die sinnvollste Variante gewinnen.

Kulturschätze im Wandel: Ideen

Beispiel einer erfolgreichen Umsetzung aus der Entsammlung 2022

September 2023

Die Entscheidung darüber, wer den Emmentaler Kulturgütern ein neues Leben ausserhalb des Museums schenken darf, fällten die Onlinestimmen der Bevölkerung und die Stimmen des Objektrats #AltSuchtNeu 2023 gemeinsam. Details zum Projekt und dem Ablauf gibt es hier.

September 2023

Die eingegangenen Bewerbungen stammten nicht nur aus der Schweiz, sondern auch aus Deutschland und Frankreich. Schlussendlich fanden in diesem Entsammlungsjahr 1’510 Objekte ein neues Zuhause. Die meisten Objekte bleiben in der Region.

Resultate

Chüechlihus-Sunndig

Am Sonntag, dem 3. September 2023, öffnete das Regionalmuseum Chüechlihus in Langnau i.E. seine Türen. Von 10 Uhr morgens bis 17 Uhr abends erwartete die Besucher:innen ein vielseitiges Programm. Sie hatten die Gelegenheit, die Geschichte der Region auf unterhaltsame Weise zu erkunden, sich im Museumsgärtli bei Live-Musik zu entspannen, auf dem Bärenplatz am bunten Geschehen teilzunehmen oder auch Objekte, die entsammelt wurden, im Dachstock des Museums abzuholen.

Die Sonne strahlte den ganzen Tag über und die Veranstaltung lockte etwa 300 bis 400 Gäste ins Museum.

Neue Besitzer:innen holten ihre frisch erworbenen Gegenstände ab, um sie an einem neuen Ort wiederzubeleben. Diese faszinierende Aktion gewährte den Teilnehmenden einen einzigartigen Einblick in die Arbeit des Museums und ermöglichte es ihnen, selbst Teil der Emmentaler Kulturgeschichte zu werden.

Wir hoffen, von den neuen Besitzerinnen und Besitzer zu erfahren, was aus den Objekten seither geworden ist. Einige Textilien und Accessoires werden auf alle Fälle auch in Zukunft wieder in der Öffentlichkeit zu sehen sein. Einige spannende Ideen werden bereits umgesetzt.

Mehr zum 1. September 2023

Umfrage 2023

Im 2023 entliess das Regionalmuseum Chüechlihus eine beeindruckende Anzahl an Objekten aus seiner Sammlung. Gemeinsam mit der Bevölkerung konnte entschieden werden, welchen Weg die historischen Gegenstände in Zukunft nehmen sollen.

Um zu erfahren, wie das Projekt wahrgenommen wird, haben wir eine Umfrage unter den Beteiligten durchgeführt. 

Einige Erkenntnisse aus der Umfrage unter den Teilnehmenden gibt es hier nachzulesen:

Feedback erwünscht

Das vergangene Jahr bot dem Museum und unserem Team auch auf persönlicher Ebene viele kleine und grosse Überraschungen. Vielen Dank an alle, die zum Erfolg von #AltSuchtNeu 2023 beigetragen haben.

Lasst uns wissen, was ihr denkt oder welche Fragen euch umtreiben. Wir sind hier für euch erreichbar: info@regionalmuseum-langnau.ch

In den Medien

Worüber wurde in den Medien berichtet? Wir danken allen, die das Projekt in Onlinemedien, Zeitungen, Radio, TV oder anderen Kanälen teilten. Die verschiedenen Beiträge zu #AltSuchtNeu gibt es hier nachzulesen:

#AltSuchtNeu 2024

Wir vom Regionalmuseum Chüechlihus sind weiterhin von einem Dialog mit der Bevölkerung überzeugt. Gegenüber den Menschen, die hier Zuhause sind, tragen wir heute und auch in Zukunft eine Verantwortung. Die gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Kulturerbe macht es möglich, unsere Beziehungen zu den regionalen Wurzeln wahrzunehmen, sie aufzubauen und mitzuprägen. Wir bleiben deshalb ein Ort des Austauschs und laden die Bevölkerung auch im 2024 wieder ein, sich an der Entsammlung zu beteiligen.

SAVE THE DATE 

Eröffnung am Mittwoch, 3. April 2023, 17.30 Uhr im Regionalmuseum Chüechlihus, Langnau i.E.

Wir freuen uns aufs Wiedersehen!

💛

Artikel auf Social Media teilen